bei AMD - Dr. Fengler Augenarzt in St.Valentin, augenpraxis, augenpraxis sankt valentin, augenarzt sankt valentin, Augenarzt Enns, Augenarzt Steyr, Augenarzt Steyr Land, Augenarzt St. Pantaleon

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

ZUSATZLEISTUNGEN > Swept-Source-OCT

Swept-Source-OCT DRI OCT Triton

ZUR UNTERSUCHUNG
1. der Makula
2. der Netzhaut
3. des   Sehnervkopfes

trockener oder feuchter Maculadegeneration
Makulaforamen
Chorioretinitis centralis serosa
Zystenbildung
Glaukomdiagnose
Verlaufsbeobachtung des Glaukoms
Intraretinalen Neovaskularisationen
Drusen
Verlaufsbeobachtung nach Operationen
usw.

Als erstes Unternehmen der Welt stellt Topcon ein Swept-Source-OCT mit kombinierten Vorder- und Hinterabschnittsaufnahmen vor, das DRI OCT Triton.
Es bietet hochauflösende, farbige Darstellungen des Augenhintergrunds, der Fluoreszenzangiographie (FA) und der Augenhintergrundautofluoreszenz (FAF). Die beiden letzteren sind nur ab Werk erhältliche Sonderzubehörteile.

Swept-Source-Technik und 1050 nm Wellenlänge

Ein Swept-Source-OCT stellt verglichen mit einem konventionellen OCT eine enorme Verbesserung dar. Dank des optimierten Wellenlängenscanlichts (1050 nm) erfolgt eine  bessere Durchdringung tieferer Augenschichten. Darüber hinaus durchdringt dieses Scanlicht auch Katarakte, Hämorrhagien, Blutgefäße und die Sklera besser.

Die schnellste Scangeschwindigkeit der Welt: 100.000 A-Scans/Sekunde

Die gegenüber dem Spektraldomänen OCT von Topcon fast verdoppelte Scangeschwindigkeit bedeutet mehr Scans je B-Bild und damit mehr Bildinformation und eine bessere und effizientere Diagnose.

Höhere Eindringtiefe

Die höhrere Eindrinktiefe des Swept Source Lasers sorgt für eine einfache und klare Abbildung der tieferen Augenschichten, wie der Choroidea und der Sklera. Die klare Abbildung des Glaskörpers und der Choroidea wird in einem einzigen, gleichmäßig klaren und geräuschlosen Scan dargestellt, was ein weiterer Vorteil der Swept Source Technik ist. Zeitraubende Kombinationsscans von Glaskörper und Choroidea entfallen.

Breite und tiefe Scans

Der Glaskörper und die Choroidea werden in einem einzigen Bild glasklar dargestellt. Das DRI OCT Triton verbessert die bildliche Darstellung von äußeren Netzhautstrukturen und tiefer liegender Pathologien. Es erkennt automatisch sieben Grenzflächen, einschließlich der Grenzfläche zwischen Choroidea und Sklera. Das 12 mm breite B-Bild erfasst sowohl den Bereich der Makula als auch der Sehnervpapille.

Unsichtbare Scanlinien

Aufgrund der Wellenlänge von 1050 nm ist die Scanlinie für die Patienten unsichtbar, so dass sie nicht abgelenkt werden, was besonders bei älteren Patienten und Kindern von Vorteil ist. Auf diese Weise werden Bewegungsartefakte reduziert und die Wiederholbarkeit verbessert.

Zeitersparnis und Überbilck anhand eines einzigen Scans  

Kombinationsscans erfassen die Bereiche den Makula- und den Papillenbereich in einer Aufnahme und bieten sowohl die Analyse der Makula als auch der retinalen Nervenfaserschicht (RFNL). Kombinationsscans sind zeisparend für den Bediener und auch angenehmer für den Patienten. Sie ermöglichen die Analyse der Makula und der Papille anhand einer Messung.

Neues Follow Up SMARTTrackTM

SMARTTrackTM ist ein sehr nützliches Tool zum Ausgleich der allgegenwärtigen, unwillkürlichen Augenbewegungen (Mikrosakkaden). Es erlaubt die automatische Ausführung eines Folgescans an exakt derselben anatomischen Stelle. SMARTTrackTM macht das Gerät noch bedienfreundlicher.

Analyse des vorderen Abschnitts

Das DRI OCT Triton von Topcon kann um die Bildgebung des vorderen Abschnitts erweitert werden, was dieses Swept-Source-OCT zu einem vielseitigen Diagnoseinstrument für die Bildgebung des vorderen und hinteren Augenabschnitts macht. Der Aufsatz für die Vorderabschnitts-Bildgebung liefert sogar scharfe Aufnahmen am Hornhautrand und Tiefenbilder der Vorderkammer.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü