Dr. Fengler Augenarzt in St.Valentin

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Voraussetzungen

OPERATIONEN > LASER OP

Kommt refraktive Chirurgie für mich in Frage?


Sie können refraktive Chirurgie in Erwägung ziehen, wenn Sie:


- Ihre Abhängigkeit von Brillen oder Kontaktlinsen    verringern         wollen

- Ihre Fehlsichtigkeit stabil ist (mind. 1-2 Jahre)
- an keinerlei anderen Augenerkrankungen leiden

- die dem Verfahren innewohnenden Risiken und mögliche   Nebenwirkungen in Kauf nehmen können
- einen geeigneten Brechungsfehler haben.


Die Refraktive Chirurgie ist eine Alternative für einige Brillen- und Kontaktlinsenträger, aber nicht jeder kommt dafür in Frage. Sie eignen sich nicht für refraktive Chirurgie, wenn Sie im Allgemeinen mit Brille oder Kontaktlinsen zufrieden sind und die Unsicherheit des Ergebnisses von refraktiven Verfahren nicht in Kauf nehmen möchten. Wenige Patienten müssen selbst nach refraktiver Chirurgie eine Brille oder Kontaktlinsen tragen. Chirurgische Eingriffe, Kontaktlinsen und Brillen haben jeweils Vor- und Nachteile. Die Entscheidung über den besten Weg zur Korrektur ihrer Sehschärfe sollte nach einer ausführlichen Untersuchung und Beratung durch den Augenarzt fallen.

Wichtige Fakten:


95 % der Patienten können nach refraktiver Chirurgie ohne Brille oder Kontaktlinsen einen gängigen Sehtest bestehen, der eine Sehschärfe von mindestens 0,5 erfordert.

Zusätzliche Folgeeingriffe zur Verfeinerung könnten notwendig sein, um das von Ihnen gewünschte Ergebnis zu erzielen.

Sogar nach refraktiver Chirurgie brauchen Sie unter Umständen immer noch eine Brille oder Kontaktlinsen, um Ihre bestmögliche Sehkraft zu erreichen.

Das Einsetzen von Kontaktlinsen kann durch Hornhautveränderungen nach refraktiver Chirurgie schwierig oder unmöglich sein.

Erwachsene mittleren oder höheren Alters brauchen immer noch eine Lesebrille. Refraktive Chirurgie beeinflusst den Alterungsprozess des Auges nicht und verhindert die Alterssichtigkeit (Presbyopie) nicht. Sie benötigen möglicherweise sogar früher eine Lesebrille.




 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü